Vorstand für drei Jahre gewählt Förderverein der Oberschule Aschendorf wiederbelebt

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Vorstand des Fördervereins der Heinrich-Middendorf-Oberschule Aschendorf: (v.l.) Hans Cloppenburg, Claus Huth, Marion Terhalle, Hermann-Josef Meyering, Clemens Scheumann, Helmut Lampe, Elke Faivre und Paul Thoben. Foto: Oberschule AschendorfDer neue Vorstand des Fördervereins der Heinrich-Middendorf-Oberschule Aschendorf: (v.l.) Hans Cloppenburg, Claus Huth, Marion Terhalle, Hermann-Josef Meyering, Clemens Scheumann, Helmut Lampe, Elke Faivre und Paul Thoben. Foto: Oberschule Aschendorf

Aschendorf. Unter dem Motto „Totgesagte leben länger“ hatte der 1. Vorsitzende des Ehemaligenvereins der Realschule Aschendorf zu einer Versammlung eingeladen, um die Aktivitäten des Vereins wiederzubeleben und für die nächsten drei Jahre einen neuen Vorstand zu wählen. Mit Erfolg.

17 Ehemalige und Förderer waren der Einladung in die Mensa der Heinrich-Middendorf-Oberschule Aschendorf gefolgt.

Oberschulrektor Claus Huth freute sich sehr darüber, dass der Verein einen Neustart wagen wolle. Der scheidende Vorsitzende Norbert Kremer blickte zunächst kurz auf die Geschichte des Vereins zurück. Er war im Jahr 1987 gegründet worden und hatte bereits nach kurzer Zeit 60 Mitglieder. Leider sei die Vereinsarbeit in den vergangenen Jahren aus den verschiedensten Gründen zum Erliegen gekommen. Auf Anregung des Schulleiters sei aber jetzt eine Versammlung einberufen worden mit dem Ziel, wieder aktiv zu werden, sagte Kremer. Ziel sei, sowohl die Schule bei ihren Aufgaben zu unterstützen und auch den Kontakt zu den Ehemaligen zu pflegen.

Nach der Entlastung des scheidenden Vorstandes wurde der Aschendorfer Unternehmer Clemens Scheumann, der 1981 an der damaligen Realschule Aschendorf seinen Abschluss gemacht hatte, mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zum Stellvertreter wurde Hermann-Josef Meyering und zur Geschäftsführerin Marion Terhalle gewählt. Kassenwart bleibt Hans Cloppenburg aus Nenndorf, der in den vergangenen 30 Jahren bereits dieses Amt ausgeübt hatte. Die beiden Beisitzer Helmut Lampe und Paul Thoben sowie Schulleiter Claus Huth und Elternratsvorsitzende Elke Faivre komplettieren den Vorstand.

Seit 2011 Oberschule

Angesichts der sich rasch wandelnden Schullandschaft war es auch notwendig geworden, den Vereinsnamen zu ändern. Aus der ehemaligen Realschule Aschendorf war 1997 die Heinrich-Middendorf-Realschule Aschendorf geworden, die dann 2007 mit dem Hauptschulzweig der Amandusschule zusammengelegt wurde. Im Sommer 2011 begann der Aufbau der Oberschule, der im kommenden Schuljahr abgeschlossen sein wird.

Clemens Scheumann bedankte sich bei dem langjährigen Vorsitzenden Norbert Kremer mit einem Präsent und appellierte an alle Mitglieder, den Kontakt zu Förderern und Sponsoren zu intensivieren und neue Mitglieder zu werben. Welche Aktivitäten im Einzelnen gestartet werden sollen, werde der neue Vorstand in seiner nächsten Sitzung beraten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN