Alte Textilfabrik abgängig Helping Hands müssen Aschendorfer Domizil verlassen

Von Jürgen Eden

In den ehemaligen Bekleidungswerken an der Aschendorfer Hünte packen Hansi Brake und Helfer Hilfspakete für Rumänien. Damit soll dort im Herbst Schluss sein. Archivfoto: Jürgen EdenIn den ehemaligen Bekleidungswerken an der Aschendorfer Hünte packen Hansi Brake und Helfer Hilfspakete für Rumänien. Damit soll dort im Herbst Schluss sein. Archivfoto: Jürgen Eden

Aschendorf. Der Verein Helping Hands braucht ein neues Quartier, weil die in die Jahre gekommene ehemalige Bekleidungsfabrik des Herstellers Steilmann in Aschendorf über kurz oder lang einzustürzen droht. Die Hilfsorganisation wird ihren Stützpunkt voraussichtlich zum Herbst verlieren.

Aufgeben wollen die Helfer dennoch nicht, allerdings benötigen sie nun selbst Hilfe. „Wir suchen nach einer neuen Bleibe, in der wir auch weiterhin Hilfsgüter annehmen, lagern und verpacken können“, sagt der aus Dörpen stammende Vorsitzende

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN