Dörpen, Surwold, Papenburg Millionen-Investition: Seniorenprojekte im nördlichen Emsland

Von

Die Rheder Firmengruppe Terfehr und der Papenburger Pflegedienst „Villa Savelsberg“ stellten die Pläne für drei Bauvorhaben vor. Auf dem Foto (von links) Nicole Goldenstein, Markus und Annelene Ahrens (Pflegedienst), Gerrit Terfehr (Bauunternehmen Terfehr), Andreas Lietke und Christian Poll (Pflegedienst). Foto: Jürgen Eden.Die Rheder Firmengruppe Terfehr und der Papenburger Pflegedienst „Villa Savelsberg“ stellten die Pläne für drei Bauvorhaben vor. Auf dem Foto (von links) Nicole Goldenstein, Markus und Annelene Ahrens (Pflegedienst), Gerrit Terfehr (Bauunternehmen Terfehr), Andreas Lietke und Christian Poll (Pflegedienst). Foto: Jürgen Eden.

jed Papenburg. Die Betreuungs- und Pflegeangebote werden in nächster Zeit im nördlichen Emsland werden ausgeweitet. So plant die Rheder Firmengruppe Terfehr in Papenburg, Dörpen und Surwold in diesem Jahr drei Seniorenprojekte. Die Betreuung übernimmt der Papenburger Pflegedienst „Villa Savelsberg“. Über zehn Millionen Euro werden in die Hand genommen. Das wurde bei einem Pressegespräch im Haus des Papenburger Pflegedienstes bekannt.

Das größte Vorhaben soll in Dörpen auf einem Grundstück zwischen der Hauptstraße und der Lönsstraße realisiert werden. Dort treten Terfehr und der Pflegedienst „Villa Savelsberg“ gemeinsam als Bauherren auf und investieren rund 6,5 Millionen Euro. Der Rheder Unternehmer plant den Bau und die Investition von zwei Senioren-Wohngemeinschaften im rückwärtigen Bereich der Lönsstraße. Insgesamt 24 Plätze sollen geschaffen werden.

Tagespflegeangebot

Das relativ neue Betreuungs- und Versorgungskonzept fand bereits beim Haus „Salvus“ in Rhede Anwendung. Dort kann jeder Bewohner über ein eigenes Zimmer verfügen, während die Betreuung am Tag in einer großen Wohnküche erfolgt. Jeder kann sich entsprechend seiner Möglichkeiten mit Unterstützung von Pflegekräften in die Gestaltung des Alltags einbringen. Außerdem wird eine Tagespflege errichtet, in der Pflegebedürftige am Tag betreut und abends nach Hause gebracht werden.

Teil des Bauvorhabens ist auch die Errichtung eines Wohn- und Servicegebäudes mit Betreutem Wohnen für zwölf bis 15 Frauen und Männer. Dazu kommen Praxisräume für einen Allgemeinmediziner, einen Podologen sowie eine Außenstelle für den Pflegedienst. Eine entsprechende Bebauungsplanänderung hat die Gemeinde bereits beschlossen. Voraussichtlich im April soll der erste Spatenstich gesetzt werden.

Einrichtung von Senioren-WGs

Bereits im Februar oder März beginnen die Arbeiten für die Errichtung einer Senioren-Wohnanlage in der Margaretha-Meinders-Straße in Papenburg. Dort soll im Erdgeschoss eine Senioren-WG für zwölf Bewohner entstehen. Im Obergeschoss wurde ein Betreutes Wohnen mit sieben Einheiten geplant, während im Dachgeschoss eine Tagespflege eingerichtet wird. In Surwold plant Terfehr im Dreieck Kanalplaatzen, Ahornweg und Hauptstraße den Bau einer Senioren-WG mit Tagespflege. Es entsteht dort in unmittelbarer Nähe des Regenrückhaltebeckens ein eingeschossiges Gebäude, in dem eine Senioren-WG für zwölf Menschen und eine Tagespflege für ebenfalls zwölf Senioren. Das Grundstück befindet sich zurzeit noch im Eigentum der Gemeinde und soll zeitnah an das Bauunternehmen veräußert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN