Start 2016 St. Antonius kürt Siegerentwurf für Kita-Bau in Papenburg

Von Klaus Dieckmann

Die Wettbewerbsbeiträge sind im Bereich des Haupteingangs des Gotteshauses ausgestellt. Foto: Jennifer KemkerDie Wettbewerbsbeiträge sind im Bereich des Haupteingangs des Gotteshauses ausgestellt. Foto: Jennifer Kemker

Papenburg. Zum Bau eines neuen Kindergartens bei der St.-Antonius-Kirche in Papenburg hat die katholische Pfarrgemeinde einen Architektenwettbewerb durchgeführt. Der Siegerentwurf kommt aus Vechta.

Die Wettbewerbsbeiträge sind seit dem Wochenende im Bereich des Haupteingangs des Gotteshauses ausgestellt. Der neue Kindergarten soll nach den Planungen der Untenender Kirchengemeinde im kommenden Jahr errichtet werden. Die Einrichtung können bis zu 65 Mädchen und Jungen besuchen. Vorgesehen sind zwei Regelgruppen für jeweils 25 Kinder sowie eine Krippe für 15 Mädchen und Jungen unter drei Jahren. Die Baukosten hat die Kirchengemeinde mit rund 1,4 Millionen Euro veranschlagt.

Zehn Büros machten mit

An dem Architektenwettbewerb hatten sich zehn Büros aus der Region Emsland/Ostfriesland sowie aus dem Südoldenburger und Osnabrücker Raum beteiligt. Den Siegerentwurf stellte das Architekturbüro Bocklage und Buddelmeyer aus Vechta. Die eingereichten Beiträge waren von einer Jury mit Vertreten von Bistum Osnabrück, Pfarrgemeinde und Stadt Papenburg bewertet worden.

Einhelliges Votum

Dem einhelligen Votum des Preisgerichts hat sich nach Mitteilung der Pfarrei St. Antonius zwischenzeitlich auch der Kirchenvorstand angeschlossen. Entstehen soll der Kindergarten auf einer Fläche im rückwärtigen Bereich des Pfarrhauses. Besucher der St.-Antonius-Kirche haben die Möglichkeit, die beim Hauptportal ausgestellten Architektenentwürfe zu besichtigen. Insgesamt war der Wettbewerb mit 12.000 Euro dotiert. Vergeben wurden drei Preise sowie eine Anerkennung.


0 Kommentare