Neues Besucherzentrum in Aurich Enercon gewährt Einblicke in Produktion

Von

Arbeiter legen von Hand Glasfasermatten in die Formen am Boden der Halle. Unter Luftabschluss werden die Halbschalen anschließend mit Epoxidharz getränkt. Foto: BanikArbeiter legen von Hand Glasfasermatten in die Formen am Boden der Halle. Unter Luftabschluss werden die Halbschalen anschließend mit Epoxidharz getränkt. Foto: Banik

Aurich. In der Produktionshalle in Sandhorst liegt der Geruch von Lack und Klebstoff in der Luft. Es herrscht geschäftiges Treiben beim deutschen Marktführer von Windkraftanlagen. Enercon galt bisher als verschlossen. Aktuelle Unternehmenszahlen sind nur schwer zu bekommen, Einblicke in die Produktion gewährte das Unternehmen mit weltweit rund 20000 Mitarbeitern der Öffentlichkeit nur selten. Mit der Eröffnung des Besucherzentrums im angegliederten EEZ gibt sich das Auricher Unternehmen jetzt offener: Es bietet an drei Tagen in der Woche Führungen durch die Rotorblattproduktion an.

Die Führungen beginnen im Energie-, Bildungs- und Erlebniszentrum (EEZ). Von dort aus geht es in Kleingruppen von zehn bis 15 Teilnehmern in die Fertigung. Mit neonfarbenen Warnwesten und Besucherausweisen ausgestattet, müssen Besucher ein

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN