Ein Bild von Maike Plaggenborg
12.10.2015, 17:17 Uhr KOMMENTAR

Selbsthilfegruppen in Papenburg: Wer teilt, gewinnt

Kommentar von Maike Plaggenborg

In Deutschland sterben jährlich 74000 Menschen durch Alkoholmissbrauch. Foto: dpaIn Deutschland sterben jährlich 74000 Menschen durch Alkoholmissbrauch. Foto: dpa

Papenburg. Woche für Woche treffen sich beim Kreuzbund 20 bis 30 Süchtige und ihre Angehörigen. Wer spürt, dass er mit seiner Sucht nicht alleine ist, gewinnt Zuversicht.

In Deutschland konsumieren 9,5 Millionen Menschen Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. So verkündet es die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler auf ihrer Webseite. 1,3 Millionen gelten als alkoholabhängig, 74000 Menschen sterben jährlich an den direkten und indirekten Folgen von Alkoholmissbrauch.

Es sind damit nicht die Betroffenen allein, die Opfer dieser Droge sind, sondern auch die Angehörigen und Freunde, die unter der Sucht der Abhängigen leiden. Alle Beteiligten benötigen viel Kraft bis ein Leben ohne Alkohol beginnen kann. Danach erst startet der Kampf.

Dass es ein Selbsthilfesystem für Süchtige und ihre Angehörigen gibt, das zum Beispiel nach einer Therapie Halt gibt, ist großartig. Schließlich ist die Erkenntnis, dass man nicht der einzige Mensch mit einem Suchtproblem ist, eine massive Stütze. Wer das Leiden um seine Krankheit mit anderen Abhängigen teilt, gewinnt an Zuversicht, die ein suchtfreies Leben möglich macht.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN