Rosen für neun Absolventen Papenburg: Marien-Hospital übernimmt fünf Auszubildende

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Neben Glückwünschen erhielten die Ausbildungsabsolventen von der Leitung des Marien-Hospitals sowie ihren Betreuern eine rote Rose. Foto: Marien-HospitalNeben Glückwünschen erhielten die Ausbildungsabsolventen von der Leitung des Marien-Hospitals sowie ihren Betreuern eine rote Rose. Foto: Marien-Hospital

Papenburg. Am Marien-Hospital Papenburg-Aschendorf haben neun Absolventen ihre Ausbildung nach zwei beziehungsweis drei Jahren erfolgreich abgeschlossen und ihre Abschlusszeugnisse erhalten.

Zu Medizinischen Fachangestellten wurden Roxana Freericks, Nancy Kösters, Katharina Nowikow und Anastasia Weizel in den Fachabteilungen des Marien-Hospitals ausgebildet. Diesen Beruf erlernten in den vergangenen Jahren auch Sabine Smidt und Silke Reemtsema im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Weener. In die Verwaltung des Krankenhauses zog es Sinan Durum, Franziska Schwebs und Birgit Sinningen. Sie absolvierten eine Ausbildung zum Bürokaufmann beziehungsweise zur -kauffrau.

Matthias Bitter, Geschäftsführer des Marien-Hospitals Papenburg-Aschendorf gratuliert mit den Worten: „So vielfältig die Arbeit in einem Krankenhaus ist, so verschieden sind auch die Ausbildungsberufe, die wir hier anbieten. Sie haben bei uns in den vergangenen Jahren viel gelernt. Darauf können sie stolz sein. Wir sind es auch. Nun sind sie fit für das Berufsleben.“ Er freue sich sehr darüber, dass fünf Absolventen dem Krankenhaus auch weiterhin als Mitarbeiter erhalten blieben.

Acht neue Auszubildende traten indes zum 1. August ihren Dienst im Marien-Hospital an. In einer Führung durch das Krankenhaus mit Elisabeth Bröring, Praxismanagerin MVZ und Ambulanzen, lernten die Auszubildenden in ihrer ersten Arbeitswoche ihre neue Arbeitsstelle schon einmal etwas genauer kennen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN