Neue Kooperation Gute Versorgung für Herzpatienten in Papenburg

Kooperation gestartet: Prof. Dr. Christian Wende (von links), Dr. Andreas Wilke, Dr. Hans-Jürgen Stühn-Pfeifer sowie Dr. Andreij Malazhavy, Matthias Bitter und Ursula Schulte machen mit bei der Zusammenarbeit. Foto: Marien HospitalKooperation gestartet: Prof. Dr. Christian Wende (von links), Dr. Andreas Wilke, Dr. Hans-Jürgen Stühn-Pfeifer sowie Dr. Andreij Malazhavy, Matthias Bitter und Ursula Schulte machen mit bei der Zusammenarbeit. Foto: Marien Hospital

Papenburg. Das Marien Hospital Papenburg Aschendorf und die Kardiologische Praxis Papenburg arbeiten in Zukunft zusammen.

Dr. Hans-Jürgen Stühn-Pfeifer, Dr. Andreas Wilke sowie Dr. Andreij Malazhavy von der Gemeinschaftspraxis und das kardiologische Team des Krankenhauses wollen den Herzpatienten in Papenburg und Umgebung eine ambulante sowie stationäre Rundum-Versorgung anbieten. In Diagnostik und Therapie solle laut Prof. Dr. Christian Wende, Chefarzt der Medizinischen Klinik I am Hospital, eng zusammengearbeitet werden. Die Kooperation zwischen dem Papenburger Krankenhaus und der Kardiologischen Praxis kommt nicht nur den Patienten zugute, sondern auch dem medizinischen Nachwuchs. „Wir werden in Zukunft eine gemeinsame Aus- und Weiterbildung zum kardiologischen Facharzt anbieten“, erklärt Matthias Bitter, Geschäftsführer des Marien Hospitals Papenburg Aschendorf. Darüber hinaus veranstalten die beiden Einrichtungen gemeinsame Fortbildungen für Ärztinnen und Ärzte, sowie Informationsabende für interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Die Sprechzeiten der Kardiologischen Praxis Papenburg sind montags bis freitags von 7.30 bis 13.00 Uhr, montags, dienstags und donnerstags von 14.30 bis 18.00 Uhr. Das Marien Hospital steht Patienten, auch bei Akutversorgung, an 365 Tagen im Jahr mit einer 24-Stunden-Bereitschaft zur Verfügung.