Wetter passend zur Musik Papenburger Konzertsommer mit Folk lockt 300 Besucher

Von Dirk Hellmers


Papenburg. Schottischer hätte das Wetter kaum sein können: Passend zur irischen und schottischen Folklore auf der dritten Veranstaltung der Open-Air-Reihe „Papenburger Konzertsommer“ nieselte der Regen am Freitagabend vor sich hin. Dennoch kamen knapp 300 Musikfreunde an den Ölmühlenplatz.

„Bei den äußeren Umständen ist das ein Erfolg“, sagte Jan Westphal, Geschäftsführer der Papenburg Tourismus GmbH (PTG). Mit der niederländischen Gruppe „The Freelancers“ stand nach Coverbands im Rahmen des Konzertsommers erstmals keine Kopie von berühmten Gruppen auf der Bühne. „Die Stimmung ist gut. Den Leuten scheint es zu gefallen“, meinte Westphal.

Weiter geht es bereits am kommenden Freitag, 26. Juni, im Stadtpark mit der Robin Masters Band. „Wir haben das eine Woche vorgezogen“, erklärte Westphal. Der Grund sei die Benefiz-Veranstaltung der Rotary Clubs Papenburg und Pekela mit den Gruppen „Mit Sicherheit Jazz“, „Stroatklinkers“ sowie „Fischer Live“ an der Alten Werft am Samstag, 4. Juli. Letzteres ist eine Coverband von Schlagerstar Helene Fischer. Anders als der Konzertsommer kostet die Veranstaltung an der Alten Werft mit 15 Euro Eintritt Geld, das allerdings an Hilfsprojekte gespendet werden soll.

Zuvor zieht der Konzertsommer in den Stadtpark mit der Oldiegruppe Robin Masters Band. Das Quintett wird in der Nähe des Generationenspielplatzes, dort wo während der Landesgartenschau das Bewirtungszelt war, auftreten. „Alle anderen Termine bleiben wie gehabt“, so Westphal. Daher werde der Konzertsommer nach dreiwöchiger Pause dann am 17. Juli fortgesetzt. Dann spielt die Eric-Clapton-Tribute Band Journeyman vor dem Gut Altenkamp in Aschendorf.

Die Konzerte können für die Besucher kostenlos angeboten werden, weil die Tournee durch die Stadt Westphal zufolge unter anderem von den Kaufmannschaften, dem neuen Tourismusförderverein, der PTG sowie die den Gastronomen durch Standgebühr finanziert werden. Besonders erfreut ist der PTG-Chef, dass hiesige Gastronomen die Bewirtung übernehmen. „Die haben sofort zugesagt, als wir gefragt haben“, sagte Westphal. Das sei völlig problemlos verlaufen. Zudem würden die Wirte ihr Angebot der Musik anpassen. Passend zur schottisch-irischen Musik war zum Beispiel Whiskey auf der Getränkekarte.

Karten für die Benefiz-Veranstaltung der Rotarier gibt es in der Papenburger Buchhandlung Eissing, in der Michaelis-Apotheke am Obenende, im Schuh- und Modehaus Klahsen sowie im Internet auf www.sommerabend-alte-werft.de .