Schiffe sind zu Wasser gelassen Yachtclub Papenburg startet in die Saison

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einem Kran wurden die Schiffe in das Hafenbecken gehoben. Foto: PrivatMit einem Kran wurden die Schiffe in das Hafenbecken gehoben. Foto: Privat

Papenburg. Die Vereinsmitglieder des Yachtclubs am Papenburger Turmkanal starteten jetzt mit dem Zuwasserlassen der Boote in die neue Wassersportsaison. Auf dem Hafengelände der Firma Bera trafen sich die Bootsbesitzer bei zunächst noch schönem Wetter, um ein Boot nach dem anderen seinem Element zu übergeben.

Dieses Unterfangen, in der Seemannssprache auch „Slippen“ genannt, verlief ohne Zwischenfälle. Dabei leistete der Kranführer des verwendeten Autokrans hervorragende Arbeit und transportierte ein Boot nach dem anderen sicher ins Wasser.

Während sich die Vereinsmitglieder auf den Weg in den heimatlichen Hafen machten, bereitete der Festausschuss des Vereins bereits einen Empfang mit Kartoffelsalat und Würstchen vor. So wurde mit dem „Slippen“ traditionell – und dem plötzlich umschwenkenden Wetter trotzend – die Saison 2015 eingeleitet.

Der Hafen zeigt nun wieder seinen maritimen Charme durch die Anwesenheit der zahlreichen Boote, deren Besitzer in der Winterpause nicht untätig waren. Dies ist auch einem Arbeitseinsatz unter der Leitung der erst im Frühjahr neu gewählten Stegwarte, Hermann Albers und Jochen Schmidt, zu verdanken. So sorgten die Vereinsmitglieder bereits eine Woche vorher für die Wartung der Liegeplätze.

Nun steht der Wassersportsaison 2015 mit hoffentlich gutem Wetter nichts mehr im Weg, meinen die Hobbykapitäne. Der nächste Termin ist das Ansegeln am 1. Mai. Dieses Jahr soll diese traditionelle erste gemeinsame Ausfahrt bis nach Emden in den Binnenhafen gehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN