60 Prozent Niederländer Bereits viele Feuerwerkskörper in Aschendorf verkauft

Ausgerüstet für Silvester: Elisabeth Nomden-Sanders (links) kommt mit ihren Freunden jedes Jahr nach Deutschland, um Feuerwerkskörper zu kaufen. Foto: Juliane HornAusgerüstet für Silvester: Elisabeth Nomden-Sanders (links) kommt mit ihren Freunden jedes Jahr nach Deutschland, um Feuerwerkskörper zu kaufen. Foto: Juliane Horn

Aschendorf. Dass die Geschäfte im nördlichen Emsland am Montag besonders voll waren, lag nicht nur an den geschlossenen Ladentüren über die Weihnachtsfeiertage in der vergangenen Woche. Denn seit dem 29. Dezember lockt außerdem der Verkauf von Feuerwerkskörpern die Menschen in die Verbrauchermärkte. Drei Tage werden die Raketen, Böller und Batterien für Silvester nun angeboten. Bereits am ersten Tag wurden jede Menge Knallkörper gekauft.

„Es ist schon einiges rausgegangen, aber da kommt sicherlich noch mehr“, sagte Walter Reisch, Marktleiter des Combi-Verbrauchermarktes in Aschendorf, bereits am Montagmittag. In seiner Filiale erklärt sich der erhöhte Ansturm aber auch durch die Nähe zu den Niederlanden. „Gut 60 Prozent der Kunden kommt in diesen Tagen aus dem Nachbarland“, sagte der Marktleiter. Der Grund: „Dort kostet das Feuerwerk das Doppelte“, erzählt Elisabeth Nomden-Sanders, die seit 20 Jahren in Bellingwolde in den Niederlanden wohnt. Immer am ersten Tag des Feuerwerksverkaufs komme sie mit Freunden extra ins Emsland, um sich für Silvester einzudecken. „Ich kenne sogar Leute, die extra aus Groningen hierherkommen“, erzählt die Kundin weiter.

Der Aschendorfer Combi-Markt hat sein Angebot aufgrund des großen Anteils an niederländischer Kundschaft mittlerweile sogar schon angepasst. „Wir bekommen hier mehr Ware als zum Beispiel eine Filiale in Papenburg“, sagt Marktleiter Reisch. Zudem gebe es in diesem Jahr auch mehr Feuerwerksbatterien, weil diese sehr stark nachgefragt wurden. „Selbst von den großen Boxen, die bis zu 129 Euro pro Stück kosten, haben wir in diesem Jahr mehr bestellt als im vergangenen“, erzählt Reisch weiter. Da er schon in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht habe, dass die Niederländer mehr Geld für das Feuerwerk an Silvester ausgeben, erwarte der Marktleiter einen guten Umsatz, bevor an Silvester die Ladentüren schließen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN