Supermarkt-Aktion kommt gut an Papenburger erfüllen Wünsche aus dem Kinderheim

Von

Über den Erfolg der Aktion für die Mädchen und Jungen des Kinderheims freuen sich Hans Hermann Janaczek (links), Marianne Beckmann und Heinz Meyer. Foto: Jennifer KemkerÜber den Erfolg der Aktion für die Mädchen und Jungen des Kinderheims freuen sich Hans Hermann Janaczek (links), Marianne Beckmann und Heinz Meyer. Foto: Jennifer Kemker

jke Papenburg. Bereits zum fünften Mal haben Supermarktkunden in Papenburg Geschenke für 38 Kinder des Kinderheims Marienstift gekauft. Im Zuge einer Wunschbaumaktion des Real-Marktes im Ems-Center erklärten sich viele Kunden bereit, die Kinderwünsche zu erfüllen.

Die Kinder des Marienstifts konnten ihre Wünsche zuvor aufschreiben oder malen und sie dann an einem bunt geschmückten Baum befestigen. Die Kunden hatten nach Angaben von Heimleiter Hans Hermann Janaczek die Möglichkeit, sich eine Karte auszusuchen und gezielt ein Kind zu Weihnachten zu beschenken.

„Schließlich konnten mit der großen Unterstützung der Frauen und Männer alle Wünsche der Kinder erfüllt werden, sodass nun Fußbälle, CDs, Bücher, aber auch Gesellschaftsspiele ihren Platz unterm Weihnachtsbaum finden“, sagte Janaczek.

Auch Real-Geschäftsleiter Heinz Meyer zeigte sich erfreut über den Erfolg des Projektes. „Wir danken unseren Kunden sehr, dass sie diese Aktion so großzügig unterstützt haben. Uns ist es wichtig, dass jedes Kind zu Weihnachten ein Geschenk auspacken kann“, sagte Meyer. Sein Team habe die Geschenke der Kunden weihnachtlich verpackt.

Einen Tag vor Heiligabend wurden die Geschenke an das Marienstift überreicht. „Für die Kinder ist es ein schönes Gefühl zu wissen, dass jemand an sie denkt“, erklärte Janaczek.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN