Täter auf der Flucht Papenburger verfolgt und vor seiner Garage überfallen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg zu melden. Symbolfoto: Gert WestdörpZeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg zu melden. Symbolfoto: Gert Westdörp

Papenburg. Vor seiner Garage ist am Dienstagabend ein 74-jähriger Mann aus Papenburg überfallen worden. Der Täter erbeutete nach Polizeiangaben mehrere Hundert Euro Bargeld. Der Papenburger blieb unverletzt.

Der Überfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr vor einem Wohnhaus in der Straße Weißenburg. Der 74-Jährige gab laut einer Polizeimitteilung an, auf dem Weg nach Hause einen silbernen Kleinwagen hinter sich bemerkt zu haben, der dicht aufschloss. Als der Mann mit seinem Mercedes-Geländewagen auf seine Auffahrt abbog, fuhr der Kleinwagen jedoch an dem Grundstück vorbei.

Der Papenburger stellte sein Auto in der Garage ab, bemerkte dann aber den Schatten einer Person. Kurz darauf habe der Täter den 74-Jährigen von hinten umklammert, so die Polizei. Er forderte Geld und drohte, andernfalls zuzuschlagen.

Das Opfer gab dem Mann das Bargeld aus seinem Portemonnaie, woraufhin der Täter zur Straße flüchtete. Zeugen haben nach Angaben der Beamten beobachtet, wie der Unbekannte zurück in seinen Kleinwagen stieg und in Richtung Deverweg davonfuhr. Weitere Komplizen habe es vermutlich nicht gegeben, teilte Polizeisprecher Achim van Remmerden auf Nachfrage unserer Redaktion mit.

Raubüberfälle auf Privatgrundstücken sind nach Angaben des Polizeisprechers eher selten. „Meistens sind es Spontanüberfälle auf offener Straße.“

Der flüchtige Täter war etwa 30 bis 40 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hatte eine kräftige Statur und sprach akzentfreies Hochdeutsch. Er trug eine Brille und hatte die Kapuze seines Parkas ins Gesicht und einen Schal bis unter die Augen gezogen. Außerdem trug er Strickhandschuhe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Papenburg unter der Telefonnummer 04961/9260 zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN