Johannesstift hilft Ein Wohnbereich in Papenburg nur für Demenzkranke

Feste Fixpunkte gibt es im Johannesstift in Papenburg in jedem Wohnbereich. Sie dienen als Orientierungshilfe für die Bewohner. Foto: Juliane HornFeste Fixpunkte gibt es im Johannesstift in Papenburg in jedem Wohnbereich. Sie dienen als Orientierungshilfe für die Bewohner. Foto: Juliane Horn

Papenburg. Etwa 70 Prozent der Bewohner im Johannesstift in Papenburg leiden an einer Demenzerkrankung. Die Betreuung hat das Pflege- und Altenheim an die Krankheit entsprechend angepasst.

Wenn ältere Menschen ins Pflegeheim umziehen müssen, reagieren sie oft mit einer Abwehrhaltung. Für Demenzkranke sei diese Umgewöhnung aber noch schlimmer, erklärt Holger Möllenkamp , der sowohl das Johannesstift in Papenburg als auch in Dö

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN