Mehr Rücksichtnahme gefordert Blechpolizisten an Kreisel in Papenburg im Einsatz

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Drei Blechpolizisten hat Jan Neuenstein vom Landkreis Emsland am Kreisel Osterkanal aufgestellt. Sie sollen die Autofahrer zu mehr Aufmerksamkeit ermahnen. Foto: privatDrei Blechpolizisten hat Jan Neuenstein vom Landkreis Emsland am Kreisel Osterkanal aufgestellt. Sie sollen die Autofahrer zu mehr Aufmerksamkeit ermahnen. Foto: privat

Papenburg. „Blickkontakt“ mahnen Polizisten mit erhobenem Zeigefinger bei den Einfahrten in den Kreisverkehr am Osterkanal in Papenburg an. Dort stehen jetzt fast lebensgroße Schutzmänner aus Aluminium. Sie sollen die Verkehrssicherheit verbessern.

„Wir haben festgestellt, dass bei dieser Kreisverkehrsanlage in den letzten Jahren mehrfach Unfälle mit Sach- und Personenschäden aufgenommen werden mussten“, erläutert Ernst-August Johanningmeier von der Polizeiinspektion Emsland/ Grafschaft Bentheim. Die Verkehrsunfallkommission für die Stadt Papenburg habe die Unfälle analysiert und angeregt, die Blechpolizisten anzuschaffen.

Johanningmeier: „Leider ist allgemein festzustellen, dass die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer in Kreiseln nachgelassen hat, was vermehrt zu Unfällen führt.“ Die Verkehrsexperten wollen mit dieser Maßnahme das Bewusstsein der Autofahrer dafür schärfen, dass sie den Blickkontakt zu den anderen Verkehrsteilnehmern suchen und aufmerksamer sind. Johanningmeier zufolge ist in anderen Städten, nachdem die Polizisten aus Alu aufgestellt wurden, ein Rückgang der Unfallzahlen festgestellt worden. Deshalb werden in den nächsten Tagen auch an anderen Kreisverkehrsplätzen im Stadtgebiet die Ordnungshüter aus Metall aufgestellt.

„Die Blechkameraden sollen im Übrigen nicht nur die Autofahrer auf das richtige Verhalten im Kreisel hinweisen. Auch Fahrradfahrer sollen daran erinnert werden, immer den Verkehr im Auge zu behalten und nicht blind in den Kreisel zu fahren“, betonte Johannigmeier. Er hoffe, dass sich viele Verkehrsteilnehmer nun rücksichtsvoller und umsichtiger verhielten.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Papenburg finden Sie unter www.noz.de/papenburg .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN