Husmann und Dicke eingeführt Pastorales Team in St. Michael Papenburg komplett

Von Hermann-Josef Tangen

Die neuen Mitarbeiter Cornelia Dicke und Hans Husmann mit Pfarrer Heiner Lohe (links) und Gemeindereferentin Anke Hildebrand. Foto: TangenDie neuen Mitarbeiter Cornelia Dicke und Hans Husmann mit Pfarrer Heiner Lohe (links) und Gemeindereferentin Anke Hildebrand. Foto: Tangen

Papenburg. Mit den vielfältigen Ernteprodukten und der Einzigartigkeit dessen, was uns die Natur dank Gottes reichem Segen schenkt, vergleichen Cornelia Dicke als pastorale Mitarbeiterin und der neue Gemeindereferent Hans Husmann die Pfarrgemeinde St. Michael. Und genau darauf wollen beide ihre künftige Arbeit abstimmen, versicherten sie bei ihrer Amtseinführung im Rahmen der Erntedankgottesdienste in den Kirchen St. Michael und St. Marien Papenburg.

„Jetzt sind wir in personeller Hinsicht endlich wieder besser aufgestellt“, freute sich Pfarrer Heiner Lohe. Durch die Versetzung von Diakon Martin Hagedorn und Gemeindereferentin Doris Brinker nach Aschendorf (wir berichteten) hatte in der Pfarrgemeinde St. Michael eine monatelange Vakanz bestanden.

Durch Beauftragung von Bischof Franz-Josef Bode ist Hans Husmann als Gemeindereferent mit dem Schwerpunkt der pastoralen Koordination nach Papenburg versetzt worden. Damit komme er zurück in seine alte Heimat, sagte Husmann, der am Obenende aufgewachsen ist. 1985 hatte er sich von hier aus auf den Weg zum Studium der Religionspädagogik nach Paderborn gemacht. Anschließend war er mehr als 20 Jahre im Bistum Osnabrück tätig.

Bisherige Stationen des 51-Jährigen, der verheiratet und Vater zweier Kinder im Alter von fünf und acht Jahren ist, waren Belm, Meppen und Bad Laer sowie Osnabrück und anschließend Bramsche. Zu seinen ehrenamtlichen Aufgaben zählt die 20-jährige Mitgliedschaft in der Mitarbeitervertretung der pastoralen Dienste im Bistum, in den letzten Jahren als Vorsitzender.

Cornelia Dicke lebt zusammen mit ihrem Ehemann und drei Kindern seit mehr 20 Jahren in Leer. Nach einer Ausbildung zur Krankenschwester nahm die gebürtige Sauerländerin 2002 das Studium zur Diplom-Sozialwirtin auf und schloss 2007 den Studiengang Sozialmanagement im Emden ab.

19 Jahre lang arbeitete sie in der Personal- und Organisationsentwicklung des Caritasverbandes und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in der kirchlichen Verbands- und Gemeindearbeit.

Weitere Nachrichten aus der Stadt Papenburg finden Sie unter www.noz.de/papenburg .