Vollsperrungen Emstunnel: Funktionstests am kommenden Wochenende

Ab heute gegen 16 Uhr kann der Emstunnel wieder einspurig befahren werden. Foto: ArchivAb heute gegen 16 Uhr kann der Emstunnel wieder einspurig befahren werden. Foto: Archiv

Leer. Es ist fast geschafft: Ab heute gegen 16 Uhr kann der Emstunnel wieder einspurig in jede Richtung befahren werden. Zumindest bis zum Wochenende: Dann wird der Tunnel für einen umfangreichen Funktionstest der Tunnelbetriebstechnik noch einmal voll gesperrt.

Im Anschluss an die zurzeit bestehende Sperrung des Emstunnels in Fahrtrichtung Emden ist für die abschließenden Funktionskontrollen der neuen Leit- und Sicherheitstechnik eine erneute Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen erforderlich. Ab Samstag, 27. September, circa 7 Uhr, bis Montag, 29. September, circa. 6 Uhr, sowie weiterhin in der Nacht von Montag, 29. September, auf Dienstag, 30. September, und in der Nacht von Dienstag, 30. September, auf Mittwoch, 1.Oktober, jeweils zwischen 21 Uhr und 6 Uhr ist der Tunnel deshalb voll gesperrt.

Schon während der Arbeiten wurden punktuell einzelne Anlagen und Anlagenteilen der Tunnelbetriebstechnik getestet, ab - und in Betrieb genommen. Im jetzt geplanten abschließenden Test steht das Zusammenspiel der verschiedenen Teile (Brandmeldeanlage mit allen Steuerungsverknüpfungen und Querverbindungen, Pumpen, Lüfter, Beleuchtung, Schranken, Lautsprecher) im Mittelpunkt.

Aufgrund des hierbei entstehenden Eingriffs in den Verkehr (Schließen der Schranken, Anzeigen von Fahrstreifensperrungen, Einstellungs- und Justierarbeiten in beiden Tunnelröhren sowie an den Wechselverkehrszeichen im Vorlauf des Emstunnels) ist die Vollsperrung nötig.

Der Verkehr wird umgeleitet.