Schiff auf Kiel gelegt Meyer Werft beginnt mit von Bau „Norwegian Escape“


Papenburg. Der erste Bauabschnitt des neuesten Flottenmitglieds von Norwegian Cruise Line hat begonnen. Gesellschafter und Mitglieder des Vorstands der US-Reederei und Vertreter der Meyer Werft nahmen am Freitag an der Kiellegung teil.

Während der Feier wurde einer der 86 Blöcke des 164600 BRZ großen Schiffs in das überdachte Baudock gehoben. Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer von Norwegian Cruise Line, legte den traditionellen „Glückscent“ auf die Pallungen, bevor der 400 Tonnen schwere Block mit einem 800-Tonnen-Kran darauf platziert wurde.

Die „Norwegian Escape“ ist das erste von vier Schiffen, die die Werft bis 2019 für Norwegian Cruise Line fertigstellen wird.

Bernard Meyer: „Es macht uns stolz, den Bau der neuen Serie beginnen zu können und so unsere Zusammenarbeit mit einer der innovativsten Reedereien der Welt fortzusetzen.“

Das 4200 Passagieren Platz bietende Schiff ist 324 Meter lang und 41,4 Meter breit. Es wird alle Vorteile der „Norwegian Breakaway“ und der „Norwegian Getaway“ bieten mit zusätzlichen Einrichtungen auf einem weiteren Deck.