Fest seit Monaten organisiert Landjugend Herbrum feiert 50-jähriges Jubiläum

Einblick in die Geschichte der Landjugend: Thorsten Larysz, Verena Telgen, Larissa Grummel und Tobias Ahlers (von links) haben unter anderem die Protokolle von Vorstandssitzungen der ehemaligen Mitglieder durchgeschaut. Foto: Juliane HornEinblick in die Geschichte der Landjugend: Thorsten Larysz, Verena Telgen, Larissa Grummel und Tobias Ahlers (von links) haben unter anderem die Protokolle von Vorstandssitzungen der ehemaligen Mitglieder durchgeschaut. Foto: Juliane Horn

jho. Herbrum. Neben ihren regelmäßigen Veranstaltungen, die die katholische Landjugend in Herbrum jährlich organisiert, kommt in diesem Jahr noch etwas dazu: das 50-jährige Jubiläum der Gruppe. Das haben sie zum Anlass genommen, in die Geschichte zu blicken und ein Fest zu veranstalten.

Es gibt nicht viele Jugendliche, die in Herbrum aufgewachsen sind und nicht Mitglied der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) waren oder sind. Allein schon deshalb erwarten die heutigen Mitglieder der Landjugend auch ein großes Publikum, wenn sie am kommenden Wochenende ihr 50-jähriges Bestehen feiern.

Bereits seit dem vergangenen Jahr haben sich Thorsten Larysz, erster Vorsitzender der Landjugend, und die anderen Vorstandsmitglieder Gedanken darüber gemacht, wie das Jubiläum gefeiert werden soll. Konkret wurde es dann im Frühjahr, als es darum ging, die Veranstaltung zu organisieren. Die Jugendlichen haben seitdem den Ablauf geplant, Helfer gesucht, offizielle Einladungen verschickt und sogar ihren Raum im Dorfgemeinschaftshaus renoviert.

In den vergangenen Wochen hat sich die Gruppe mehrmals in der Woche getroffen, um bis zum Jubiläum alles fertigzustellen. „Da war nicht mal mehr Zeit für unsere Filmabende“, erzählt Vorstandmitglied Tobias Ahlers. Stattdessen haben sie unter anderem zahlreiche Ordner mit Dokumenten gesichtet. Darin enthalten sind Unterlagen ihrer Vorgänger aus den vergangenen fünf Jahrzehnten. Anhand dieser alten Akten, Fotos und Zeitungsartikel wollen die Jugendlichen den Besuchern bei der Feier am Wochenende einen Einblick in 50 Jahre Landjugend in Herbrum geben. „Die Vorbereitung war viel Arbeit, aber das hat sich auch wirklich gelohnt“, sagt Larysz schon jetzt.

Zum Jubiläum werden bei der Messe mit Kommers am Freitag, 19. September, zugleich 24 Jugendliche neu aufgenommen. Gefeiert wird aber nicht nur mit den jetzigen, sondern auch mit ehemaligen Landjugendmitgliedern. Denn viele von ihnen haben für die Feier bereits zugesagt, erzählt Verena Telgen vom Vorstand. Zu denen, die noch in der Region wohnen, habe die Landjugend sowieso ein gutes Verhältnis. „Es ist aber auch schön, mal mit den Ehemaligen zu feiern“, fügt Larissa Grummel hinzu.


Das Festprogramm:

Freitag: Um 19 Uhr beginnt in der Mehrzweckhalle in Herbrum eine Messe mit den kirchlichen Neuaufnahmen. Anschließend findet der Kommersabend sowie die Jubiläumsfeier mit einer Verlosung statt.

Sonntag: Ab 14 Uhr feiert die Landjugend im Rahmen des Dorffestes in Herbrum. Am Dorfgemeinschaftshaus gibt es Kaffee und Kuchen. Außerdem führt die Herbrumer Theatergruppe Sketche auf und der Heimatverein veranstaltet einen Fotowettbewerb. Anschließend wird gegrillt. Während des Dorffestes gewähren die Landjugend sowie der Motorradclub Einblick in ihre Räume im Dorfgemeinschaftshaus.