Tour de Jardin am Sonntag Radfahren in und um Papenburg für den guten Zweck

Auf die Räder, fertig, los! Sandra Speckmann, Wichard Klein, Sylke Kuivenhoven, Hermann Vierdag, Lars Johannson, Filip Caby und Betty Lüken (von links) hoffen auf viele Teilnehmer bei der Tour de Jardin. Foto: Juliane HornAuf die Räder, fertig, los! Sandra Speckmann, Wichard Klein, Sylke Kuivenhoven, Hermann Vierdag, Lars Johannson, Filip Caby und Betty Lüken (von links) hoffen auf viele Teilnehmer bei der Tour de Jardin. Foto: Juliane Horn

Papenburg. Dass die Landesgartenschau in diesem Jahr in Papenburg ist, wollten die Mitglieder des Fördervereins der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Marienhospitals Papenburg/ Aschendorf, Brise e.V., nutzen. So wurde aus ihrer jährlichen Spendensammel-Radtour, der Tour de Brise, kurzerhand die Tour de Jardin (Tour der Gärten). Diese findet am Sonntag, 21. September, bereits zum zehnten Mal statt.

Mit der Fahrradtour will der Verein Spenden sammeln, um die Situation der jungen Psychiatrie-Patienten im Krankenhaus zu verbessern. Jeder Teilnehmer sucht sich dafür einen Sponsor, der ihn finanziell unterstützt – entweder mit einem Festbetrag oder einem Betrag pro gefahrenen Kilometer. „Natürlich kann jeder Teilnehmer aber auch selbst spenden“, erklärt Wichard Klein vom Verein Brise .

Die Radfahrer können zwischen zwei Strecken auswählen. Die 15 Kilometer lange Tour führt von Papenburg nach Aschendorf und zurück. Bei der 25 Kilometer langen Route geht es von Papenburg über Aschendorf nach Herbrum und zurück. Neu ist in diesem Jahr, dass auf der Strecke vier Gärten angesteuert und besichtigt werden können. „Es war uns eine Herzensangelegenheit, das Thema Gartenschau mit einzubinden“, sagt Klein.

Passend zum Thema übernimmt der Geschäftsführer des Landesgartenschau, Lars Johannson, die Schirmherrschaft für die diesjährige Tour de Jardin „Es ehrt mich, diese Aufgabe übernehmen zu dürfen“, berichtet Johannson. Am Sonntag wird er am Jugendgästehaus der Johannesburg (Kirchstraße 38) in Papenburg um 14 Uhr den Startschuss geben. Um den guten Zweck zu unterstützen, hat er schon jetzt angekündigt, ebenfalls mitzufahren.

In den vergangenen Jahren waren laut Klein meist etwa 60 Teilnehmer bei der Tour de Brise dabei. „Wenn in diesem Jahr noch ein paar mehr mitfahren würden, würden wir uns sehr freuen“, betont das Vorstandmitglied. Denn die Spenden seien für Neuanschaffungen notwendig, die das Krankenhaus nicht trägt. Besonderen Bedarf gäbe es laut Klein im Bereich der Freizeitgestaltung für die Patienten der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Im Moment geht es beispielsweise um die Erweiterung des Klettergartens.

Wer sich bisher noch nicht für die Tour de Jardin angemeldet hat, kann das noch machen. Aber auch vor Ort nimmt der Verein Brise am Sonntag ab 13 Uhr noch Anmeldungen entgegen.

Im Anschluss an die Tour werden am Jugendgästehaus ab etwa 17.30 Uhr unter allen Teilnehmern Preise verlost. Zu gewinnen gibt es beispielsweise ein Fahrrad oder Eintrittskarten für die Landesgartenschau.

Weitere Informationen zur Radtour und zum Verein gibt es im Internet unter www.brise-kjp.de .