Sponsoren stellen Hafenpokal ein Aus für Papenburgs wichtigstes Golfturnier

Von Hans Brauer

Sieger und Sponsoren des Hafenpokals (von links): Helmut Renze (Bunte Bauunternehmung), Thilo Bollenbach (Meyer Werft), Meike Bunge, Gottfried Coumans und Bengt Fischer (Schulte & Bruns). Foto: GolfclubSieger und Sponsoren des Hafenpokals (von links): Helmut Renze (Bunte Bauunternehmung), Thilo Bollenbach (Meyer Werft), Meike Bunge, Gottfried Coumans und Bengt Fischer (Schulte & Bruns). Foto: Golfclub

Papenburg. Den Hafenpokal, der sich seit 25 Jahren als wichtigstes Golfturnier der Saison in Papenburg einen Namen gemacht hat, wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Wie Ehrenpräsident Klaus Heinrich Fischer als Sprecher der Sponsorengruppe (Meyer Werft, Schulte & Bruns und Bunte Bauunternehmung) zu Beginn der Siegerehrung nach Ablauf des jüngsten Turniers mitteilte, haben sich die drei Firmen darauf geeinigt, den zweitägigen Wettbewerb in der bisherigen Form nicht mehr stattfinden zu lassen.

„Diese Botschaft stimmt alle Golfspieler traurig“, stellte Walter Remmers zu Beginn der Siegerehrung fest. Remmers erinnerte daran, dass die Papenburger Hafenwirtschaft den damals noch jungen Verein nach seiner Gründung im Jahre 1989 mit der Ausschreibung eines zweitägigen Turniers habe unterstützen wollen. Viele Golfer aus benachbarten Clubs, aber immer wieder auch Gäste der Papenburger Firmen nahmen gern am Turniergeschehen teil und verfolgten so unter anderem den Aus- und Umbau des Golfplatzes zu einer kompletten 18-Loch-Anlage. „Es ist begeisternd, was hier in den letzten 25 Jahren geleistet wurde“, stellte Meike Bunge vom Golfclub „Am Donner Kleve“ als Sprecherin der Wettkampfteilnehmer.

In sportlicher Hinsicht wurde am zweiten Turniertag trotz einer Spielunterbrechung wegen Gewitters solider Sport geboten. Bruttosiegerin bei den Damen wurde Meike Bunge vor Monika Timpe-Coumans und Irene Kruse. Bei den Herren siegte in überlegener Manier Gottfried Coumans vor André Hamers und Ralf-Dieter Punke.

Eine von allen Mitspielern anerkannte Einzelleistung schaffte Sponsor Helmut Renze vom Golfclub Emstal Lingen, der nur am zweiten Turniertag teilnehmen konnte und eine sensationelle 75er-Runde hinlegte. “ Das war eine der besten Runden, die überhaupt auf unserem Platz bisher gespielt wurden“, stellte Spielführer Gottfried Coumans unter dem Beifall der Mitspieler fest.