Mit Phantombild Täterfahndung nach Taxi-Überfall in Ostrhauderfehn

So soll einer der beiden Geldbörsenräuber ausgesehen haben. Foto: PolizeiSo soll einer der beiden Geldbörsenräuber ausgesehen haben. Foto: Polizei

pm/gs Papenburg/Ostrhauderfehn. Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall auf einen Taxifahrer im Frühjahr in Ostrhauderfehn nun mit einem Phantombild nach einem der beiden mutmaßlichen Täter.

Dem Fahrer war nach Angaben der Beamten vom Freitag in der Nacht zum 27. März von zwei männlichen Fahrgästen die Geldbörse entrissen worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 1.30 Uhr in der Schulstraße in Ostrhauderfehn/Holterfehn. Die beiden Täter flüchteten mit einem Geldbetrag in unbekannte Richtung. Eine seinerzeit sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos.

Der mutmaßliche Täter, nach dem die Beamten nun öffentlich fahnden, wird wie folgt beschrieben: etwa 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank, schmales Gesicht, dunkle, kurze Haare, gepflegtes Erscheinungsbild. Zum Zeitpunkt des Überfalls trug er eine dunkle Strickjacke und schwarze Jeans.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Leer/Emden sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Weitere Nachrichten aus Papenburg finden Sie unter www.noz.de/papenburg