zuletzt aktualisiert vor

Der Verkehr wird dichter NDR-2-Papenburg-Festival: Viele Fans sind schon angekommen

Von Hermann Hinrichs


Papenburg. Einen „starken Zulauf“ registriert die Polizei mittlerweile für die Festival-Parkplätze an der Meyer Werft. Noch sind dort aber Stellplätze frei, hieß es bei der Polizei gegen 12.30 Uhr auf Anfrage. Unterdessen haben die Stars des NDR-2-Papenburg-Festivals auf der Bühne am Werfthafen ihre ersten Tests mit der Technik durchgeführt.

Auch der Straßenverkehr läuft bislang reibungslos, so Bernhard Lange, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes der Papenburger Polizei. Allerdings wird gegen 13 Uhr die Rheiderlandstraße etwa zwischen Halte und der Einmündung Bokeler Straße vollgesperrt. Dann greifen Umleitungsstrecken, um einen reibungslosen Ablauf rund um das Festivalgelände gewährleisten zu können, das sich direkt an der Rheiderlandstraße befindet. Bereits jetzt sorgt das Hafenfest dafür, dass in der Innenstadt der Verkehr hier und da zähflüssig läuft.

Von einem erhöhten Verkehrsaufkommen rund um die Werft aber auch in der Stadtmitte spricht auch der Ordnungsamtsleiter der Stadt Papenburg, Matthias Heyen. Gleichwohl gebe es bislang keine Schwierigkeiten. Der Bauhof sei indes weiter damit beschäftigt, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Dazu würden Absperrmaterial und Barken dort positioniert, wo sie möglicherweise gebraucht würden. Heyen, ist sich sicher, dass alle Beteiligten bestens auf den Ansturm zum Festival und dem Hafenfest vorbereitet sind. „Wir machen das ja nicht zum ersten Mal. Das geht alles Hand in Hand“, ist Heyen entspannt.

Positive Wetterprognose

Auch die größte Sorge von Veranstalter und Polizei hat sich in Wohlgelfallen aufgelöst: Es wird keine Gewitter geben. Im Gegenteil: Zurzeit lichtet sich der anfangs dichte Nebel immer mehr. Allerdings sind laut Wetterbericht im Laufe des Nachmittags Schauer zu erwarten.

Gelände bekommt letzten Schliff

Beim Festival-Veranstalter Hannover Concerts ist man ebenfalls weiter guter Dinge. Die Stars haben ihre ersten Erfahrungen mit der Technik und der Bühne mittlerweile gesammelt. Sie befinden sich teils auf dem Gelände oder sind noch in ihren Hotels, sagte Nico Röger von Hannover Concerts auf Anfrage. Parallel werde nun abschließend daran gearbeitet, dem Festivalgelände den letzten Schliff zu geben und alle entbehrlichen Fahrzeuge an anderer Stelle unterzubringen.

THW baut Beleuchtung auf

Eingebunden ist auch das Technische Hilfswerk (THW). Dieses ist nach Auskunft von Sprecher Maximilian Christ zurzeit unter anderem damit beschäftigt, die Beleuchtung für das Festival-Gelände entlang des Deiches aufzubauen. Auch auf dem Hafenfest sowie bei der Sicherung von Straßen in der Stadt laufe alles nach Plan.

Das Festival-Programm

Der Einlass beginnt um 14 Uhr. Um 15 Uhr läuft das Bühnenprogramm an und ab 15.30 gehört die Bühne Wingenfelder. Darauf folgen um 16.30 Uhr Revolverheld, um 18 Uhr Bosse, ab 19.40 Uhr The BossHoss und ab 21.40 Uhr Sunrise Avenue.

Wir berichten heute ab 15 Uhr live vom Festival im Ticker!