Tonnenschwere Schiffsteile Premiere beim Schiffbau auf der Meyer Werft


Papenburg. Es war eine ereignisreiche Woche auf der Papenburger Meyer Werft. Am Mittwoch ist das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt, die „Quantum of the Seas“, ausgedockt worden, am Donnerstag sind in einem bisher einmaligen Manöver die zwei 60 Meter hohen und 41,4 Meter breiten Schwimmteile für das Schwesterschiff „Anthem of the Seas“ im Baudock zusammengeführt worden.

Verantwortlich für das Manöver war Ralph Zimmermann. Der 52-jährige Vermessungsingenieur war vorher unter anderem bei Airbus und Lufthansa Technik beschäftigt und ist selbst begeistert von den Dimensionen. „Ich bin ja seit 2010 auf der Meye

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN