Bruder gerettet Junge stirbt auf „Norwegian Breakaway“

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Norwegian Breakaway auf der Ems. Foto: Christoph AssiesNorwegian Breakaway auf der Ems. Foto: Christoph Assies

Osnabrück. Auf dem Kreuzfahrtschiff „Norwegian Breakaway“ ist ein Kind im Pool ertrunken. Ein weiteres wurde leblos geborgen und wiederbelebt.

Das berichtet die Norwegian Cruise Line (NCL) auf ihrer Facebook-Seite . Die beiden Jungs hatten leblos im Pool gelegen, als sie entdeckt wurden. Bild.de berichtet, dass die beiden Vier- und Sechsjährigen Brüder waren. Für den jüngeren kam jede Hilfe zu spät. Der ältere sei von Schiffsärzten wiederbelebt und dann in Begleitung seiner Großmutter und einer Krankenschwester in ein Krankenhaus geflogen worden. Über seinen Zustand ist nichts bekannt. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist ebenfalls unklar.

Die „Norwegian Breakaway“ ist laut des Blogs Schiffe-und-kreuzfahrten.de momentan mit rund 4000 Passagieren auf ihrer 7-Tage Kreuzfahrt in der Karibik unterwegs.

Das Schiff wurde von der Papenburger Reederei Meyer Werft gebaut und im April 2013 an NCL übergeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN