Jens Cordes abgelöst Thomas Nee führt Papenburger Landjugend

Von Hermann-Josef Tangen

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Vorstand der Landjugend Papenburg (v. l.) Karin Assies, Thomas Nee, Andrea Nee, Ines Nee, Marina Schlömer, Patrick Münzer, Manfred Sprengel, Heiner Nee, Annelen Koppers, Markus Rehbock, Anke Hildebrand, Thorsten Walker und Thomas Hackmann (Dekanatsvorsitzender). Foto: TangenDer neue Vorstand der Landjugend Papenburg (v. l.) Karin Assies, Thomas Nee, Andrea Nee, Ines Nee, Marina Schlömer, Patrick Münzer, Manfred Sprengel, Heiner Nee, Annelen Koppers, Markus Rehbock, Anke Hildebrand, Thorsten Walker und Thomas Hackmann (Dekanatsvorsitzender). Foto: Tangen

Papenburg. Der „Deal“, den Jens Cordes und Thomas Nee im vergangenen Jahr ausgehandelt haben, ist perfekt: Der bisherige stellvertretende Vorsitzende übernimmt nun wie versprochen den Chefposten der Papenburger Landjugend, den Cordes zuvor sieben Jahre innegehabt hatte. Er wolle sich mit ganzer Kraft diesem wichtigen Amt widmen und den seit 54 Jahren bestehenden Verein in eine gedeihliche Zukunft führen, versprach Nee.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht stellte der Vorsitzende die 72-Stunden-Aktion heraus, die zum Anlegen eines neuen Kinderspielplatzes bei der Gaststätte Schulte-Lind geführt hatte. Die Papenburger Landjugend habe damit eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich mit relativ geringem Aufwand vor Ort Großartiges erreichen lasse.

Über Einzelheiten des Jahresprogramms berichtete Schriftführerin Annelen Koppers, die neben den Vorstandskollegen und den vielen Helfern auch dem Nachwuchs ein hervorragendes Engagement bescheinigte. Auf dem Programm hatten unter anderem Boßeltouren, Fahrradausflüge, Andachten und Betstunden sowie ein Fußballturnier und ein Erntedankfest gestanden. Bei mehreren Aktionen konnte ein vierstelliger Betrag erwirtschaftet werden, den die Landjugend inzwischen für die Renovierung des Kirchendaches von St. Michael gespendet hat. Ein guter Erfolg sei der Seniorennachmittag gewesen, der von mehr als 180 älteren Mitbürgern besucht worden war.

Auch das diesjährige Programm biete eine große Vielfalt, so Koppers. Ebenso wie der neue Vorsitzende machte sie darauf aufmerksam, dass die Landjugend künftig neue Ideen entwickeln muss, um Einnahmeausfälle auszugleichen. Aus der Versammlung kam der Vorschlag, der Vorstand möge den Mut aufbringen, resonanzschwache Veranstaltungen wie das letztjährige Oktoberfest zu streichen und stattdessen das übrige Jahresprogramm aufzuwerten.

Alle für die Wahlen zum Vorstand nominierten Personen wurden mit einstimmigen Ergebnissen gewählt. Der neue Vorstand der Papenburger Landjugend setzt sich wie folgt zusammen: Thomas Nee (Vorsitzender), Markus Rehbock (Stellvertreter), Marina Schlömer (weibliche Vorsitzende), Ines Nee (Stellvertreterin), Manfred Sprengel (Kasse), Annelen Koppers (Schriftführerin), Andrea Nee (Stellvertreterin), Heiner Nee (Jugendwart), Patrick Münzer (Stellvertreter) und Karin Assies (Sportwartin). Darüber hinaus wurde ein Festausschuss, Fahnenträger, Hausmeister und Kassenprüfer gewählt. Präses der Papenburger Landjugend bleibt Anke Hildebrandt.

Besondere Auszeichnungen erhielten Gerd Kruse, Hans Strohschnieder, Johannes Kruse, Heinz Ficken und Heinz Walker für ihre 40-jährige Zugehörigkeit. Mit Urkunden und Ehrennadeln wurden geehrt: Erika und Heinrich Ansorge, Klaus-Dieter Kösters, Hansi Tammen, Karin Nordmann, Hans-Josef Nee, Michael Brake, Annelen Dreyer, Wilfried Henzen, Brigitte Hottenroth, Marianne Krallmann, Werner Middendorf, Udo Plock, Martin Schulte und Anja Voskuhl für 35-, 30- und 25-jährige Mitgliedschaft. Ein Präsent für ihre 20-jährige Tätigkeit als Sportwartin erhielt Karin Assies.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN