Musiker helfen nach Feuer Papenburg: Benefizkonzert für Soziales Kaufhaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Chormitglieder und SKFM-Mitarbeiter sangen sich schon einmal warm: Hermann Meyer, Andreas Halfter, Maike Scholten, Ulrich Nehe, Hans-Georg Diekmann, Norbert Schmidt und Georg Willen (von links). Foto: Sven MechelhoffChormitglieder und SKFM-Mitarbeiter sangen sich schon einmal warm: Hermann Meyer, Andreas Halfter, Maike Scholten, Ulrich Nehe, Hans-Georg Diekmann, Norbert Schmidt und Georg Willen (von links). Foto: Sven Mechelhoff

Papenburg. Zwar konnte das Soziale Kaufhaus nach dem Feuer im vergangenen Oktober inzwischen wieder öffnen, Mängel gibt es aber weiterhin an vielen Ecken. Aus diesem Grund veranstalten Chöre der Stadt am Sonntag, 26. Januar, um 16 Uhr ein Benefizkonzert in Sankt Josef im Vosseberg.

Nicht nur die anliegende Wohnung war bei dem Feuer komplett zerstört worden , Rauch und Löschwasser hatten auch die Bestände der Kleiderkammer unbrauchbar gemacht. Ein zusätzlicher Wasserschaden wenige Tage nach dem Brand hatte die Bauchschmerzen der Mitarbeiter des Sozialdiensts katholischer Frauen und Männer (SKFM) noch verstärkt.

Insgesamt, so schätzte SKFM-Geschäftsführer Norbert Schmidt, beliefen sich die Renovierungskosten auf etwa 150000 Euro . Den Löwenanteil übernehme zwar die Versicherung, viele Kosten seien jedoch ungedeckt geblieben. Als Beispiele nennt die Projektleiterin des Kaufhauses, Maike Scholten, Benzinkosten, die beim Heranschaffen von Warenspenden anfallen, oder Rollwagen für die Logistik vor Ort.

Für das Konzert werden Grenzen überwunden: Das Event ist eine ökumenische Initiative. Der evangelisch-lutherische Kirchenchor, die Chorgemeinschaft Eintracht Papenburg, der Gospelchor „Sing’n’Swing“ und die Instrumentalgruppe der Musikschule des Emslandes haben das Programm in der katholischen St.-Josef-Kirche gemeinsam zusammengestellt. Die Musik wird sich von traditionellen Klängen hin zu modernen Rhythmen bewegen.

Eintritt wird nicht erhoben. Stattdessen hoffen Veranstalter und Chormitglieder auf Spenden an der Ausgangstür.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN