Unterschriftensammlung Gegen offene Läden am Sonntag zur Gartenschau

Unterschriftenaktion gegen die Sonntagsöffnung von Geschäften zur LGS. Foto: Klaus DieckmannUnterschriftenaktion gegen die Sonntagsöffnung von Geschäften zur LGS. Foto: Klaus Dieckmann

Papenburg. Mit der Sammlung von Unterschriften wenden sich die DGB-Regionen Emsland und Ostfriesland sowie die „Allianz für den freien Sonntag“ Emsland/Bentheim gegen die sonntägliche Öffnung von Geschäften am Hauptkanal während der Landesgartenschau 2014 in Papenburg.

Bürgermeister Jan Peter Bechtluft hatte Mitte der Woche bekannt gegeben, dass die Läden von Mitte April bis Oktober sonntagnachmittags von 14 bis 18 Uhr öffnen dürfen. „Gerade der wachsende Arbeits- und Zeitdruck der Werktage lassen den freien Sonntag immer notwendiger werden. Menschen brauchen mehr Zeit der Erholung, Muße und Freizeit. Das Erleben gemeinsamer freier Zeit in den Familien, im Freundeskreis, mit Verwandten und Bekannten, die Teilnahme am sozialen, religiösen, sportlichen, politischen und kulturellen Leben ist auf freie Sonn- und Feiertage angewiesen“, heißt es auf den Unterschriftenlisten.

Diese wollen die Initiatoren zu gegebener Zeit – ein Termin steht noch nicht fest – Bechtluft und dem Stadtrat übergeben mit der Aufforderung, „den freien Sonntag nicht der Kommerzialisierung zu opfern“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN