Landesgartenschau Papenburg Geöffnete Geschäfte sonntags zur LGS

Von

Während der Landesgartenschau dürfen sonntags viele Papenburger Geschäfte öffnen. Symbolfoto: dpaWährend der Landesgartenschau dürfen sonntags viele Papenburger Geschäfte öffnen. Symbolfoto: dpa

cass/pm Papenburg. Nach langen Diskussionen zur Sonntagsöffnung der Papenburger Geschäfte zur Landesgartenschau (LGS) hat der Verwaltungsausschuss (VA) in nichtöffentlicher Sitzung eine Entscheidung zugunsten der Sonderöffnungszeiten getroffen.

Wie die Stadtverwaltung am Mittwoch mitteilte, dürfen an den Sonn- und Feiertagen die Geschäfte am Hauptkanal in der Zeit von 14 bis 18 Uhr öffnen. Ausgenommen dabei seien hohe kirchliche Feiertage wie Ostern und Pfingsten. Im übrigen Stadtgebiet dürfen die Geschäfte an bis zu sechs Sonn- und Feiertagen ihre Türen öffne. Dabei müssten die Öffnungszeiten allerdings einen Bezug zur LGS haben.

„Es freut mich, dass eine breite Mehrheit unseren Vorschlägen gefolgt ist“, sagte dazu Bürgermeister Jan Peter Bechtluft (CDU). Mit der jetzt verabschiedeten Lösung sei ein guter Kompromiss erreicht worden.

Die Entscheidung des VA sieht vor, dass während der LGS nur die Geschäfte am Hauptkanal an Sonntagen geöffnet sind. „Wir haben dabei diejenigen Geschäfte im Blick, die auf der Besucherachse zwischen der B 70 und dem Ölmühlenplatz liegen“, sagt Erster Stadtrat Martin Lutz. Er hatte zusammen mit Kirchenvertretern, Einzelhändlern und Gewerkschaftsvertretern einen Kompromiss erarbeitet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN