Brandstiftung nicht ausgeschlossen Feuer in leer stehendem Haus in Aschendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Aschendorf.In einem leer stehenden Wohnhaus in Aschendorf ist in der Nacht zum Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Feuerwehrleute brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Die Ursache für das Feuer ist bislang unklar, die Polizei schließt eine Brandstiftung jedoch nicht aus. Die Brandstelle wurde von den Beamten beschlagnahmt.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatten in der Nacht heimkehrende Nachbarn das Feuer in dem älteren Wohnhaus an der Schützenstraße gegen 1.30 Uhr entdeckt. Die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf rückte mit 30 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen an. Zusätzlich wurde die Drehleiter der Feuerwehr Papenburg-Untenende angefordert.

Das Haus steht nach Angaben der Polizei bereits seit längerer Zeit leer und war unbewohnt. Nach den bisherigen Feststellungen der Beamten brach das Feuer in zwei verschiedenen Räumen aus. Die Höhe des Sachschadens steht bislang nicht fest.

Wie ein Sprecher der Feuerwehr Aschendorf mitteilte, breitete sich das Feuer von einem Abstellraum und über ein hölzernes Treppenhaus aus. Die Flammen wurden nach seinen Worten erst bemerkt, als sie schon durch das Dach des Gebäudes schlugen.

Die Einsatzkräfte löschten die Flammen mit einem massiven Außenangriff mithilfe der Drehleiter. Erst danach konnten die Feuerwehrleute dem Brand auch von innen zu Leibe rücken. Zwei Trupps löschten unter schwerem Atemschutz die letzten Brandnester in dem Gebäude ab. Die Feuerwehr war insgesamt rund drei Stunden im Einsatz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN