Eröffnung Tausende strömen zur Papenburger Emslandschau

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Durchschnitten gemeinsam das Band zur Eröffnung: </em>CDU-Fraktionschef Bernd-Carsten Hiebing, der stellvertretende Landrat Heinz Rolfes, Landesgartenschau-Maskottchen Piet, Bürgermeister Jan Peter Bechtluft und Landrat Reinhard Winter (von links). Foto: PrinzDurchschnitten gemeinsam das Band zur Eröffnung: CDU-Fraktionschef Bernd-Carsten Hiebing, der stellvertretende Landrat Heinz Rolfes, Landesgartenschau-Maskottchen Piet, Bürgermeister Jan Peter Bechtluft und Landrat Reinhard Winter (von links). Foto: Prinz

Papenburg. Die Emslandschau in Papenburg ist eröffnet. Noch bis einschließlich Sonntag präsentieren sich Wirtschaftsbetriebe, Vereine und Behörden im Gewerbegebiet am Papenburger Spillmannsweg.

Bürgermeister Jan Peter Bechtluft eröffnete die Schau am Donnerstagmorgen gemeinsam mit Landrat Reinhard Winter, dem stellvertretenden Landrat Heinz Rolfes und dem CDU-Fraktionsvorsitzendem im Kreistag, Bernd-Carsten Hiebing. Bechtluft und Winter erklärten, dass die Emslandschau eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der regionalen Wirtschaft dokumentiere. Bereits in den ersten Sunden der Messe strömten Tauende Besucher bei bestem Wetter auf das Ausstellungsgelände.

Besonderes Interesse findet bei den Besuchern auch eine Musterhausausstellung, die die Bedeutung des Eigenheims im Emslands verdeutliche, so Landrat Winter. Rund 82 Prozent aller Emsländer wohnen im eigenen Haus. Das sei ein Spitzenwert in Deutschland. Die Emslandschau wird noch bis Sonntag täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Der Eintritt an der Tageskasse kostet für Erwachsene fünf, für Rentner und Schwerbehinderte vier und für Schüler, Studenten und Kinder ab 16 Jahren drei Euro. Insgesamt werden 35 000 Besucher erwartet. Kinder bis einschließlich 15 Jahre haben freien Eintritt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN