Taskforce ermittelt in Papenburg Meyer Werft: Verstoß durch Subunternehmer?

Noch in diesem Monat will die Taskforce ihre Ergebnisse zu den Arbeitsverhältnissen der Werkvertragsarbeiter auf der Werft vorlegen. Foto: dpaNoch in diesem Monat will die Taskforce ihre Ergebnisse zu den Arbeitsverhältnissen der Werkvertragsarbeiter auf der Werft vorlegen. Foto: dpa

Papenburg. Die Taskforce der Papenburger Meyer Werft steht vor einem schwierigen Oktober: Seit mehr als zwei Monaten prüft das Expertengremium die Arbeits- und Wohnbedingungen ihrer Werkvertragsarbeiter. In den nächsten Tagen will die Taskforce Ergebnisse präsentieren. Nach Informationen unserer Zeitung gibt es Hinweise darauf, dass Subunternehmer beim Einsatz der Arbeiter ganz systematisch gegen Arbeitszeitgesetze verstoßen haben.

Wichtigster Schlüssel zu dieser Erkenntnis sind offensichtlich die Einlasskontroll-Karten. Immer dann, wenn ein Arbeiter die Pforte der Werft passiert, wird seine Ankunft über eine solche Karte registriert, beim Verlassen des Geländes wird

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN