zuletzt aktualisiert vor

Preise von über 7500 Euro Papenburger Adventskalender für einen guten Zweck

Freuen sich über die gemeinsame Aktion zugunsten der Fördervereine der Grundschulen in Papenburg (von links): Lions-Präsident Dr. Burkhard Remmers, Lions-Sekretär Andreas Poppen, Lions-Pressebeauftragter Dr. Andreas Eissing und Dirk Riedesel, Regionalverlagsleiter der Ems-Zeitung. Foto: Holger HartwigFreuen sich über die gemeinsame Aktion zugunsten der Fördervereine der Grundschulen in Papenburg (von links): Lions-Präsident Dr. Burkhard Remmers, Lions-Sekretär Andreas Poppen, Lions-Pressebeauftragter Dr. Andreas Eissing und Dirk Riedesel, Regionalverlagsleiter der Ems-Zeitung. Foto: Holger Hartwig

hh Papenburg. Eine neue Aktion in der Adventszeit startet der Lions-Club Papenburg in Partnerschaft mit der Ems-Zeitung. Ab heute werden insgesamt 3000 Adventskalender verkauft, hinter deren Türen sich Preise im Wert von über 7500 Euro verbergen. Hauptpreis sind viermal 500 Euro in bar.

Jeder Kalender zum Preis von fünf Euro hat eine Nummer, die sozusagen als Los fungiert. Der Erlös aus der Aktion, die insgesamt 49 Firmen aus Papenburg, Rhede und Ostrhauderfehn durch 60 Geld- und Sachspenden ermöglichten, soll nach Worten von Lions-Präsident Dr. Burkhard Remmers unter den Fördervereinen der Grundschulen in Papenburg verteilt werden. Remmers: „Wir hoffen, dass dieser Benefiz-Kalender bei den Menschen im nördlichen Emsland gut ankommt.“ Er dankte den vielen Firmen, die mit den unterschiedlichsten Preisen den „Adventskalender für Erwachsene“ hochattraktiv gemacht haben.

Und so funktioniert es: An jedem Tag wird vom 1. bis 24. Dezember ein Türchen auf dem Papierkalender geöffnet, den eine winterliche Nachtaufnahme des Papenburger Rathauses des Fotografen Michael Wessels (Völlenerfehn) ziert. Hinter jedem Türchen verbergen sich pro Tag zwei Preise im Wert zwischen 50 und 500 Euro.

Die Idee für diese Art der Charity-Aktion ist laut LionsSekretär Andreas Poppen nicht neu. „In anderen Städten der Region ist der Adventskalender seit Jahren ein großer Erfolg. Wir hoffen, dass auch unsere Aktionso gut läuft, dann können sich die Grundschulen über eine schöne Finanzspritze freuen.“

Präsident Remmers geht noch einen Schritt weiter: „Es wäre schön, wenn der diesjährige Kalender so erfolgreich ist, dass er der Startschuss für eine lange Tradition in Papenburg wird.“

Die Kalender gibt es ab sofort bei Optik Sürken in Papenburg und Aschendorf zu kaufen. Zudem planen die Lions noch gezielte Verkäufe des Kalenders auf dem Wochenmarkt und bei Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Wer ab dem 1. Dezember zu den glücklichen Gewinnern zählt, muss mit seinem Kalender zur Filiale der Oldenburgischen Landesbank (OLB) Papenburg am Hauptkanal gehen.

Die Gewinnnummern werden ab dem 1. Dezembertäglich in der Ems-Zeitung und unter www.papenburger- adventskalender.de veröffentlicht.


0 Kommentare