Meyer Werft kontrolliert Gefälschte Impfpässe: Staatsanwaltschaft registriert weitere Fälle

Bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück liegen weitere Verfahren wegen der Fälschung von Impfpässen vor.Bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück liegen weitere Verfahren wegen der Fälschung von Impfpässen vor.
Bernd Wüstneck/dpa

Papenburg. In der Region wird weiterhin mit gefälschten Impfpässen eine Impfung gegen das Coronavirus vorgetäuscht. Auf der Papenburger Meyer Werft waren Ende des Jahres zuerst Fälschungen dieser Art aufgetreten.

Wie Dr. Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück auf Nachfrage unserer Redaktion sagte, liegen seiner Behörde mittlerweile rund 150 Fälle dieser Art vor. Ende des Jahres sprach Retemeyer noch von 130 Verfahren des Verd

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN