Kein lokales Ausbruchsgeschehen RS-Virus: Lage in Papenburg angespannter als in Meppen und Lingen

Eine Folge der Corona-Schutzmaßnahmen: Zunehmend mehr Kinder mit Atemwegsinfektionen werden derzeit von niedergelassenen Ärzten sowie in Krankenhäusern behandelt.Eine Folge der Corona-Schutzmaßnahmen: Zunehmend mehr Kinder mit Atemwegsinfektionen werden derzeit von niedergelassenen Ärzten sowie in Krankenhäusern behandelt.
Symbolfoto: dpa/Sebastian Gollnow

Papenburg. Das RS-Virus greift weiter um sich: Doch während in der Kinderklinik in Papenburg die Betten bereits knapp werden, ist die Lage in Meppen und Lingen aktuell etwas entspannter. Wie ist das zu erklären?

Die Kinderklinik am Marien-Hospital in Papenburg ist derzeit am Limit. Von den 23 Betten der Kinderklinik waren am Dienstag nach Angaben von Chefarzt Dr. Torsten Kautzky 22 Betten mit jungen Patienten mit RS-Virus belegt. Der

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN