Erster Campus-Tag mit Paul Cullen Papenburg: Arzt wirft ethische Fragen zur Reproduktionsmedizin auf

Sieht die derzeitige Forschung der Reproduktionsmedizin kritisch: Paul Cullen.Sieht die derzeitige Forschung der Reproduktionsmedizin kritisch: Paul Cullen.
Philipp Helm

Papenburg. Der erste öffentliche Vortrag am Campus Papenburg hat es in sich gehabt. Mediziner Paul Cullen präsentierte die aktuelle Forschung zur Reproduktionsmedizin. Nicht nur die Zuhörer sahen so einige der Thesen kritisch.

Mit der thematisch angekündigten möglichen Reproduktion menschlicher Organe in Schweinen, wie es die Werbeplakate für den Campus-Tag unter dem Motto „Darf es auch ein bisschen vom Schwein sein?“ hatte der Vortrag des Wissenschaftl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN