zuletzt aktualisiert vor

Mitgliederversammlung Akkordeon-Orchester Papenburg – 2012 ereignisreiches Jahr Musiker wählen neue Führungstruppe

Von Robert Heinze

Meine Nachrichten

Um das Thema Papenburg Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Vorstand des Papenburger Akkordeon-Orchesters: (von links) Annette Lohe , Gabriele Hildebrandt, Birgit van der Pütten, Judith Poschmann, Dominic Poschmann und Hannes Ostholthoff. Foto: Robert HeinzeDer neue Vorstand des Papenburger Akkordeon-Orchesters: (von links) Annette Lohe , Gabriele Hildebrandt, Birgit van der Pütten, Judith Poschmann, Dominic Poschmann und Hannes Ostholthoff. Foto: Robert Heinze

Papenburg. Ein großenteils neuer Vorstand und viel Arbeit im bevorstehenden Vereinsjahr – so lautet das Ergebnis der Mitgliederversammlung des Akkordeon-Orchesters Papenburg.

Hannes Ostholthoff wurde mit deutlicher Mehrheit zum neuen Vorsitzenden gewählt. Amtsvorgänger Wilhelm Antons stellte sein Amt aus persönlichen wie beruflichen Gründen zur Verfügung. So auch die zweite Vorsitzende Judith Poschmann, die dem Verein aber als Notenwartin weiterhin erhalten bleiben wird. Ausgeschieden sind zudem Schriftführer Jürgen Kuper, Kassenwartin Marianne Kohne-Antons und Pressewartin Maria Poschmann. An die Seite des neuen Vorsitzenden Ostholthoff wurde Birgit van der Pütten als Stellvertreterin gewählt. Neue Schriftführerin ist Annette Lohe, für Pressefragen wird fortan Dominic Poschmann verantwortlich sein. Die Kasse führt nunmehr Gabriele Hildebrandt.

Neben der Neuwahl des Vorstands wurden einzelne Mitglieder für ihr langjähriges Mitwirken im Verein geehrt. So erhielten etwa Birgit van der Pütten und Reinhold Gansäuer für ihre 25-jährige Mitgliedschaft eine Urkunde. Für großen Übungsfleiß wurde Rabea Poschmann ein Pokal verliehen.

Zuvor hatten die Akkordeonspieler auf das vergangene Vereinsjahr zurückgeblickt. Ein eigentlich angedachter Gegenbesuch bei der Volkstanzgruppe Rochefort sei leider nicht zustande gekommen. „Schade, dass wir die Chance nicht genutzt haben“, sagte Antons. Eines großen Zuspruchs erfreue sich hingegen die seit 2009 bestehende Akkordeon-AG an der Mittelkanalschule: „Wir haben dort durchweg sechs bis acht junge Interessenten in der Ausbildung“, zeigte sich der neue Vorsitzende Ostholthoff erfreut.

Weiterhin wurde auf anstehende Projekte hingewiesen. Als kommender Höhepunkt steht am 1. September das niedersachsenweite Akkordeon-Festival „AkkorDayOn“ an, das gemeinsam mit dem Papenburger Hafenfest gefeiert werden soll. Dazu werden zehn Orchester aus ganz Niedersachsen erwartet. Mit einem Jubiläumskonzert feiert das Papenburger Akkordeon-Orchester in 2012 zudem seinen 25. Geburtstag. Auf die Frage, was er sich für seine Amtszeit wünsche, erklärte der frisch gewählte Vorsitzende Ostholthoff: „Es wäre schön, wenn im Verein wieder mehr aufeinander zugegangen werden würde.“ Dies könne der Bewältigung der anstehenden Aufgaben sowie der Gewinnung von Nachwuchs nur zuträglich sein. Insbesondere Letzteres liegt dem Akkordeon-Enthusiasten am Herzen: „Die Nachwuchsgewinnung ist für den Fortbestand unseres Vereins besonders wichtig, so wollen wir dies mit aller Kraft angehen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN