Tat unter Bewährung begangen Emsländer muss für Geldfälschung ins Gefängnis

Falsches Geld aus dem Internet wurde nun einem 30-jährigen Emsländer zum Verhängnis.Falsches Geld aus dem Internet wurde nun einem 30-jährigen Emsländer zum Verhängnis.
Gerd Schade

Papenburg. Vor dem Amtsgericht Papenburg musste sich ein 30-jähriger Mann aus dem nördlichen Emsland wegen mehrerer Strafdelikte verantworten. Zum Verhängnis wurden ihm dabei vor allem Falschgeld.

Die Staatsanwaltschaft verlaß vor Gericht gleich zwei Anklageschriften sowie einen Strafbefehl. In der ersten Anklage wurde dem 30-jährigen vorgeworfen, sich in drei Fällen des Handels mit Betäubungsmitteln schuldig gemacht zu haben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN