"Costa Smeralda" im Mittelmeer So wird ein Meyer-Kreuzfahrtschiff in Pandemie-Zeiten betrieben

Sommer, Sonne, Kreuzfahrt: Auf der "Costa Smeralda" verteilen sich derzeit 3800 Passagiere. Sie reisen unter speziellen Corona-Regeln. Ausgelegt ist das Schiff, das von Meyer Turku gebaut wurde, für 6554 Passagiere.Sommer, Sonne, Kreuzfahrt: Auf der "Costa Smeralda" verteilen sich derzeit 3800 Passagiere. Sie reisen unter speziellen Corona-Regeln. Ausgelegt ist das Schiff, das von Meyer Turku gebaut wurde, für 6554 Passagiere.
Christoph Assies

Papenburg / Civitavecchia. Weltweit gehen immer mehr Kreuzfahrtschiffe nach der Corona-Zwangspause mit Passagieren auf Reisen. Nur ein Schiff der Helios-Baureihe der Meyer Werft fährt bereits seit mehreren Monaten.

Bei den "Helios"-Schiffen handelt es sich um insgesamt neun Ozeanriesen, die auf der Plattform der Ende 2018 von der Papenburger Meyer Werft abgelieferten "AIDAnova" basieren. Alle haben Platz für maximal rund 6000 Passagiere und

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN