Trio verlässt SKFM-Vorstand Engagiert, damit in Papenburg jeder Mensch würdig leben kann

Von Sabrina Holthaus

Die Geschicke des SKFM viele Jahre geprägt haben Pastor Gerrit Weusthof (links), Ulrich Nehe und Jutta Thier.Die Geschicke des SKFM viele Jahre geprägt haben Pastor Gerrit Weusthof (links), Ulrich Nehe und Jutta Thier.
Sabrina Holthaus

Papenburg. Ende einer Ära: Mit Ulrich Nehe, Jutta Thier und Pastor Gerrit Weusthof verlassen gleich drei langjährige Mitglieder den Vorstand des Sozialdienstes Katholischer Frauen und Männer (SKFM) in Papenburg. Eine Bilanz über das Engagement für „Menschen am Rand“.

Thier und Weusthof sind Vereinsmitglieder der ersten Stunde. Dass Frauen und Männer in dem Sozialdienst zusammen kommen, sei bis heute selten. Es stand damals in Papenburg jedoch nicht zur Debatte. „Wir waren schon immer Männer und Frauen“,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN