Besatzung schlief Leinen gerissen: Schiff treibt nachts führerlos von Papenburg die Ems hinab

Die Wasserschutzpolizei ermittelt nach einem Vorfall auf der Ems zwischen Papenburg und Weener (Symbolbild).Die Wasserschutzpolizei ermittelt nach einem Vorfall auf der Ems zwischen Papenburg und Weener (Symbolbild).
Wasserschutzpolizei Oldenburg

Papenburg. Das hätte böse enden können: Auf der Ems zwischen Papenburg und Leer ist ein Binnenschiff kilometerweit führerlos getrieben. Die Leinen waren gerissen, als die Besatzung schlief.

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Sonntag. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei hatte der mit mehr als 1000 Tonnen Düngemitteln beladene, 86 Meter lange Frachter am Samstagabend in Papenburg angelegt. Er war aus den Niederlanden ko

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN