Emissionsfreie Schifffahrt So forscht die Papenburger Meyer Werft europaweit für saubere Schiffe

Bekommt noch in diesem Jahr die ersten Brennstoffzellen an Bord: das 2018 von der Meyer Werft abgelieferte Kreuzfahrtschiff "AIDAnova".Bekommt noch in diesem Jahr die ersten Brennstoffzellen an Bord: das 2018 von der Meyer Werft abgelieferte Kreuzfahrtschiff "AIDAnova".
Christoph Assies

Papenburg. Die Papenburger Meyer Werft ist federführend an einem Projekt der Europäischen Union (EU) für eine emissionsfreie Schifffahrt bis zum Jahr 2030 beteiligt.

Der sogenannten Waterborne Technology Platform (WTP), einem Gremium innerhalb der EU für die Forschung in den maritimen Interessengruppen, ist es jetzt gelungen, das neue Forschungsprogramm "EU Horizon Europe" zu erreichen. Die EU stellt da

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN