Ein Bild von Jule Rumpker
25.05.2021, 18:56 Uhr KOMMENTAR

Kraftriegel aus Papenburg nach Uganda: Hilfe zur Selbsthilfe

Ein Kommentar von Jule Rumpker


Vor allem Kinder leiden in Uganda unter einseitiger Ernährung. Ein Projekt des Papenburger Ehrenbürgermeisters Heinrich Hövelmann soll das nun ändern. (Symbolfoto)Vor allem Kinder leiden in Uganda unter einseitiger Ernährung. Ein Projekt des Papenburger Ehrenbürgermeisters Heinrich Hövelmann soll das nun ändern. (Symbolfoto)
Unicef

Papenburg. Eine ausgewogene Ernährung ist für uns selbstverständlich – für die Menschen in Uganda allerdings längst nicht. Umso wichtiger ist Engagement wie das des Papenburgers Heinrich Hövelmann. Ein Kommentar.

Während wir uns immer wieder vornehmen, uns gesünder und ausgewogener zu ernähren, sind viele Menschen in Afrika froh, überhaupt genügend Essen zu haben. Von einer ausgewogenen Ernährung, die besonders für die Entwicklung von Kindern e

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN