Großprojekte trotz fehlender Einnahmen Ist Papenburg in der Lage, Verzicht zu leisten?

Aufgrund wegbrechender Steuereinnahmen muss im Papenburger Rathaus der Gürtel noch enger als ohnehin geschnallt werden.Aufgrund wegbrechender Steuereinnahmen muss im Papenburger Rathaus der Gürtel noch enger als ohnehin geschnallt werden.
Dirk Hellmers/Archiv

Papenburg. Trotz wegbrechender Einnahmen will die Stadt Papenburg weiterhin an geplante Großprojekte festhalten, obwohl Jürgen Schendzielorz, Leiter des Fachbereichs Finanzen, bei der Haushaltsdebatte im Rat das Paket als nicht gut bezeichnet. Bis 2024 wird mit einem Anstieg der Nettoneuverschuldung auf 40 Millionen Euro kalkuliert. Nicht bei allen Ratsmitgliedern kommt das gut an.

"Die Steuerkraft in Papenburg bricht stärker ein als in anderen Kommunen", stellte Schendzielorz fest. Doch dank der Hilfs- und Ausgleichsprogramme des Bundes wie des Landes wird der Einschnitt nicht so dramatisch wie befürchtet. Statt um 2

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN