So lief die Demo für LGBTI Papenburg setzt Zeichen für Nicht-Heterosexuelle: Ihr steht nicht allein!

Laut und bunt: Die Kreuzung Friederikenstraße/Am Stadtpark in Papenburg passierten die Demonstranten am Nachmittag.Laut und bunt: Die Kreuzung Friederikenstraße/Am Stadtpark in Papenburg passierten die Demonstranten am Nachmittag.
S. Risius-Hartwig

Papenburg. Weder Corona noch das zuerst regnerische Wetter haben rund 100 Menschen davon abgehalten, in Papenburg gemeinsam für die Rechte und die Gleichbehandlung von nicht-heterosexuellen Mitbürgern (LGBTI) zu demonstrieren.

„Liebe ist kein Verbrechen“ - diesen Leitgedanken der Kundgebung griffen auf dem Untenender Marktplatz alle Gastredner auf. Bunte Schirme spannten sich bei einsetzendem Regen auf, als die Organisatoren Gerold Siemer von der Papenburger Grup

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN