"Odyssey of the Seas" wird erst 2021 abgeliefert Reederei übernimmt Meyer-Kreuzfahrtschiff später

Das Schwesterschiff der "Spectrum of the Seas" (Foto), die "Odyssey of the Seas", wird vom Auftraggeber Royal Caribbean International später übernommen.Das Schwesterschiff der "Spectrum of the Seas" (Foto), die "Odyssey of the Seas", wird vom Auftraggeber Royal Caribbean International später übernommen.
Christoph Assies

Papenburg/ Miami. In der Corona-Krise und der damit still stehenden weltweiten Kreuzfahrt ist es das Ziel der Papenburger Meyer Werft, das Auftragsbuch zu strecken. Mit der US-Reederei Royal Caribbean International haben sich die Schiffbauer nun offenbar geeinigt.

Wie Isabel Rodriguez, Sprecherin der Reederei Royal Caribbean, am Dienstag auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte, habe sich der Konzern mit der Meyer Werft auf eine Ablieferung der "Odyssey of the Seas" für April 2021 verständigt. "Die

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN