Einsatz in Aschendorf So mühsam ist der Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner

Im Korb eines Steigers, in volle Schutzausrüstung gehüllt und mit einem  Saugrohr im Anschlag rückt Janosz Bernacki den Raupen zu Leibe.Im Korb eines Steigers, in volle Schutzausrüstung gehüllt und mit einem Saugrohr im Anschlag rückt Janosz Bernacki den Raupen zu Leibe.
Gerd Schade

Aschendorf. Der Eichenprozessionsspinner setzt seine Eroberung des Emslandes scheinbar unaufhaltsam fort. Der Kampf gegen die Raupe mit ihren tückischen kleinen Brennhaaren voller Nesselgift, das Mensch und Tier gefährlich werden kann, jedenfalls ist mühsam, wie ein Einsatz in Aschendorf zeigt.

Gleißende Morgensonne und stahlblauer Himmel über dem Hofer Kirchweg versprechen einen Bilderbuch-Sommertag. Eine vierköpfige Frauengruppe kehrt von einer Nordic-Walking-Runde aus dem Draiberg zurück. Hundebesitzer – zu Fuß oder auf dem Rad

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN