Gegen Bewährungsauflagen verstoßen Bundespolizei fasst in Ostfriesland verurteilten Straftäter

Von pm

Beamte der Bundespolizei haben in Ostfriesland einen 27-jährigen Mann festgenommen.Beamte der Bundespolizei haben in Ostfriesland einen 27-jährigen Mann festgenommen.
Bundespolizei

Bunde. Beamte der Bundespolizei haben am Sonntag in Bunde einen Mann festgenommen. Er war zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden, war den damit verbundenen Auflagen aber nicht nachgekommen.

Wie die Bundespolizei mitteilte, wollte der 27-jährige mit einem Auto nach Deutschland einreisen. Im Zuge der  verstärkten grenzpolizeilichen Überwachung wurde der 27-Jährige kurz nach der Einreise gegen 16.20 Uhr an der Autobahn (A) 280 angehalten und überprüft. 

Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer mit einem Sicherungshaftbefehl der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Osnabrück gesucht wurde. Er war im November 2018 wegen Computerbetruges zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt worden. Die Vollstreckung der Reststrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Weil der Mann seinen Bewährungsauflagen aber nicht nachgekommen war und sein Aufenthaltsort unbekannt war, hatte das zuständige Gericht einen Sicherungshaftbefehl gegen ihn erlassen. Die Bundespolizisten führten den Mann noch am Sonntag einem Haftrichter vor. Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN