Kahler Anblick im Kapitänsviertel Unbekannte stutzen Bäume in Papenburg bis auf den Stamm

Zehn überaus stark gestutzte Bäume begrüßen all jene, die über die Kapitän-Poelmann-Straße ins Kapitänsviertel fahren wollen. Die übrigen Bäume sind unberührt. Foto: Kristina MüllerZehn überaus stark gestutzte Bäume begrüßen all jene, die über die Kapitän-Poelmann-Straße ins Kapitänsviertel fahren wollen. Die übrigen Bäume sind unberührt. Foto: Kristina Müller
Kristina Müller

Papenburg. Die Bäume in der Kapitän-Poelmann-Straße in Papenburg sind kahl. Aber nicht nur, weil die Blätter jahreszeitbedingt fehlen – unbekannte Täter haben diese so stark zugeschnitten, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit absterben werden, wie die Polizei jetzt mitteilt.

Wer derzeit vom Osterkanal über die Kapt.-Poelmann-Straße ins Kapitänsviertel fährt, dem fallen sofort die verstümmelten Bäume gleich am Anfang der Straße ins Auge. Insgesamt zehn von ihnen wurden so sehr gestutzt, dass nur noch der Baumsta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN