"Weniger Amazon, mehr Papenburg" Das fordert die CDU im Kampf gegen die Corona-Krise

Von pm, gs

Den Einzelhandel vor Ort in der Corona-Krise besonders zu unterstützen, fordert die Papenburger CDU. Foto: Christoph Assies/ArchivDen Einzelhandel vor Ort in der Corona-Krise besonders zu unterstützen, fordert die Papenburger CDU. Foto: Christoph Assies/Archiv
Christoph Assies

Papenburg. Unterstützung für den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie, ein Notfallmanagement im Rathaus und Gewerbesteuern zinslos stunden - im Kampf gegen die Corona-Krise stellt die CDU eine Reihe von Forderungen auf.

"Mit Sorge" sehen nach eigenem Bekunden die CDU-Papenburg-Aschendorf und die CDU-Stadtratsfraktion wegen der Corona-Krise die drastische Entwicklung für alle wirtschaftlichen Bereiche, insbesondere dem Einzelhandel und der Gastronomie. Aber

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN